Einzeltherapie ohne Ihre Partnerin oder Ihren Partner:

Einzeltherapiesitzungen können hilfreich sein, auch wenn es vor allem um aktuelle Paarkonflikte geht.

So können sich beispielsweise die Auseinandersetzungen in Ihrer Beziehung so zugespitzt haben, dass sich Ihre Partnerin bzw. Ihr Partner nicht mehr vorstellen kann, gemeinsam über die bestehenden Konflikte ins Gespräch zu kommen. Ein weiterer Grund kann sein, dass es ihr oder ihm zum jetzigen Zeitpunkt unangenehm ist, mit einer fremden Person über intime Themen zu sprechen.

In einer Einzeltherapie unterstützen wir Sie dabei, Ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche für sich zu klären und die eigenen Positionen zu überprüfen. Hieraus entsteht meist auch ein anderer Umgang mit den Konflikten und ein besseres Verständnis der Eskalationsmuster, die sich im Laufe der Zeit zwischen Ihnen beiden entwickelt haben.

Auf diese Weise kann die Einzeltherapie mittelfristig auch dazu beitragen, dass die bestehenden Konflikte in der Paarbeziehung nicht mehr so stark eskalieren und die Basis dafür entsteht, doch eine gemeinsame Paartherapie zu beginnen. Da wir auch im Team arbeiten, gibt es dann auch die Möglichkeit, das Setting entsprechend zu erweitern.

Praxis für Systemische Paartherapie, Sexualtherapie, Familientherapie und Einzeltherapie, Cosimaplatz 2, 12159 Berlin - Schöneberg

Menü