Praxis für Systemische Paartherapie, Sexualtherapie,
Familientherapie und Einzeltherapie

Einzeltherapie

In der Einzeltherapie haben Sie Raum für sich selbst, um über Ihre eigene aktuelle Lebenssituation zu sprechen.

Einzeltherapie in Berlin

Diese Form der Psychotherapie bietet Ihnen einen neutralen Rahmen, in dem Sie für Sie zentrale Themen bewegen und klären können.

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg, Ihre Bedürfnisse wieder mehr zu spüren und Ihr Leben entsprechend zu gestalten.

Die Therapie kann ein wichtiger Schritt sein, einen neuen Zugang zur eigenen Geschichte zu finden und mehr Vertrauen zu sich selbst aufzubauen.

In einer Einzeltherapie zentrale Themen klären

Haben Sie wichtige Punkte für sich alleine ausreichend bearbeitet, gibt es auch die Möglichkeit, die Einzeltherapie in eine Paartherapie oder Familientherapie übergehen zu lassen oder zu ergänzen.

Anlässe für eine Einzeltherapie

Bei einer Einzeltherapie in unserer Praxis stehen vor allem Themen im Vordergrund, die Sie im Kontakt mit anderen, für Sie wichtigen, Menschen haben. Aktueller Anlass für Therapiesitzungen kann z. B. eine Trennungssituation oder eine individuelle Krise sein, die Einfluss auf Ihr aktuelles Beziehungsleben hat oder dieses sogar gefährdet.

Anlässe für eine Einzeltherapie

Vielleicht wollen Sie aber auch zunächst für sich selbst belastende Themen besser verstehen, bevor Sie diese zusammen mit Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner ansprechen und verändern können.

Die Lebenssituationen, in denen diese Art der Psychotherapie hilfreich sein kann, können sehr unterschiedlich sein. Auch wenn Sie aktuell in einer Beziehung leben, kann es durchaus Sinn machen, eine Einzeltherapie zu beginnen:

Einzeltherapie aufgrund von Paarkonflikten

Einzeltherapiesitzungen können bei aktuellen Paarkonflikten hilfreich sein, wenn Ihre Partnerin oder Ihr Partner derzeit zu einer Paartherapie oder Paarberatung nicht bereit ist.

So können sich beispielsweise die Auseinandersetzungen in Ihrer Beziehung so zugespitzt haben, dass sich Ihre Partnerin bzw. Ihr Partner nicht mehr vorstellen kann, gemeinsam über die bestehenden Konflikte ins Gespräch zu kommen. (weiterlesen) (schließen)

Ein weiterer Grund kann sein, dass es ihr oder ihm zum jetzigen Zeitpunkt unangenehm ist, mit einer fremden Person über intime Themen zu sprechen.

Aktuelle Paarkonflikte alleine klären

In dieser Psychotherapie unterstützen wir Sie dabei, Ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche für sich zu klären und die eigenen Positionen zu überprüfen. Hieraus entsteht meist auch ein anderer Umgang mit den Konflikten und ein besseres Verständnis der Eskalationsmuster, die sich im Laufe der Zeit zwischen Ihnen beiden entwickelt haben.

Auf diese Weise kann die Einzeltherapie mittelfristig auch dazu beitragen, dass die bestehenden Konflikte in der Paarbeziehung nicht mehr so stark eskalieren und die Basis dafür entsteht, doch eine gemeinsame Paartherapie zu beginnen. Da wir auch im Team arbeiten, gibt es dann auch die Möglichkeit, das Setting entsprechend zu erweitern.

Einzeltherapie und Paartherapie

Themen einer Einzeltherapie

Viele Themen können so mit Scham- oder Schuldgefühlen besetzt sein, dass ein direktes Ansprechen im Beisein von für Sie emotional wichtigen Personen nur schwer möglich erscheint.

Ziel der Einzeltherapie ist es, mit Ihnen einen Zugang zu den Themen zu erarbeiten, die solche Gefühle auslösen und sie besser zu verstehen. (weiterlesen) (schließen)

Dies kann Ihnen eine größere Selbstsicherheit geben und erleichtern, auch mit Menschen, die Ihnen sehr nahe stehen, über diese Themen und den damit verbundenen Wünschen und Ängsten zu sprechen.

Einzeltherapie Scham und Schuldgefühle

Insofern können Sie die Einzeltherapie auch als Vorbereitung für eine gemeinsame Paartherapie oder Familientherapie nutzen. Da wir in unserer Praxis zu zweit arbeiten, können die anschließenden Paartherapie- bzw. Familientherapiesitzungen auch bei der anderen Kollegin bzw. bei dem anderen Kollegen oder auch bei uns beiden stattfinden.

Einzeltherapie und individuelle Krisen

Wir bieten Ihnen Einzeltherapie in akuten individuellen Krisen an, die Sie für sich selbst als sehr belastend erleben. Auch in Lebenssituationen, die Sie so nicht mehr möchten und entsprechend verändern wollen, kann diese Form der Psychotherapie hilfreich sein. (weiterlesen) (schließen)

Die Auslöser für eine persönliche Krise können sehr unterschiedlich sein. Oft stehen sie im Zusammenhang mit Ereignissen, wie zum Beispiel Erkrankung oder Tod eines nahe stehenden Menschen oder auch durch eine eigene Erkrankung.

Einzeltherapie und individuelle Krise

Häufig ist es aber auch die Zuspitzung eines längeren Prozesses, in dem Sie Ihre bisherigen Verhaltensweisen und Lösungsstrategien als nicht mehr ausreichend erleben und die Phasen Ihrer Unzufriedenheit deutlich überwiegen.

Einerseits begleiten wir Sie in der Einzeltherapie dabei, besser zu verstehen, welche Bedeutung Ihre biographischen Erfahrungen sowohl in Ihrer Herkunftsfamilie als auch in Ihren bisherigen Beziehungen für Ihre aktuelle Krise haben. Andererseits unterstützen wir Sie dabei, neue Verhaltensmuster zu entwickeln und Ihre aktuelle Situation mehr nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten.

Weitere Anlässe für eine Einzeltherapie

  • Klärung eigener Anteile von sich wiederholenden Beziehungsmustern in Ihren Partnerschaften oder in Ihrem Arbeitsleben
  • Nach einer Trennung oder Scheidung, um diese für sich zu verarbeiten und tiefer zu verstehen
  • Unklarheiten in Bezug auf Ihre aktuelle Beziehung, die Sie alleine besprechen möchten

Methoden der Einzeltherapie

Bei der Einzeltherapie orientieren wir uns als systemische Therapeuten an denselben Prinzipien und Grundhaltungen wie bei der Paartherapie und der Familientherapie. Aufgrund der Abwesenheit weiterer Personen, haben sie hier zum Teil aber eine andere Bedeutung.

Einzeltherapie und unsere Grundhaltungen

Zentral für unsere psychotherapeutische Arbeit ist z.B. der respektvolle Umgang mit Ihnen als Person. Wir unterstützen Sie sowohl in Ihrer Eigenständigkeit als auch in Ihrer Bezogenheit auf andere. Hierbei stehen Ihre eigene Beziehungsgeschichte, altbekannte Beziehungs- bzw. Kommunikationsmuster und frühere sexuelle Erfahrungen häufig im Mittelpunkt.

Durch Techniken und Methoden der Systemischen Therapie wie z. B. Zirkuläre Fragen wird die Perspektive anderer Personen immer wieder mit einbezogen, auch wenn diese nicht konkret anwesend sind:

Methoden der Einzeltherapie
  • Wir gehen respektvoll mit Ihren bisherigen Lebenserfahrungen um.
  • Dabei beziehen wir die Sichtweisen und Wahrnehmungen von für Sie wichtige Personen ein, z. B. durch Zirkuläre Fragen.
  • Wir richten den Blick auf Beziehungsmuster in Ihrer Herkunftsfamilie und in früheren Partnerschaften und übertragen deren möglichen Bedeutung auf heute.
  • Ihr derzeitiges Erleben und Handeln verstehen wir vor dem Hintergrund Ihrer allgemeinen aktuellen Lebenssituation.
  • Zentral ist für uns, sowohl Ihre individuelle Eigenständigkeit und Autonomie als auch Ihre Bezogenheit und Bindung zu anderen zu stärken.

Kosten und Ablauf einer Einzeltherapie

Im Weiteren erfahren Sie, wieviel eine Einzeltherapie bei uns kostet, wann Termine bei uns möglich sind und wie sich diese mit unseren anderen psychotherapeutischen Angeboten verbinden lassen:

Kosten und Verlauf einer Einzeltherapie
  • Eine Einzeltherapiesitzung dauert 50 oder 90 Minuten. Dies ist von Ihrem individuellen Bedarf abhängig.
  • Für 50 Minuten berechnen wir 80 €, für 90 Minuten 140 €.
  • In der Regel finden die Sitzungen wöchentlich statt. Je nach Ihrer aktuellen Situation sind auch andere Abstände möglich.
  • Es ist möglich, die Einzeltherapie zu einer Paartherapie oder einer Familientherapie zu erweitern bzw. diese Therapieformen können sich ergänzen.
  • Manchmal ist dabei hilfreich, dass wir auch als gemischtgeschlechtliches Therapeutenteam arbeiten.
  • Termine sind auch samstags möglich.
  • Systemische Einzeltherapie wird derzeit nicht von den Krankenkassen übernommen.
Weitere Informationen zur Einzeltherapie

Wir geben Ihnen gerne auch telefonisch oder per E-Mail Auskunft. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, uns im Rahmen eines Orientierungsgesprächs kennen zu lernen und hier Ihr weiteres Vorgehen zu besprechen.

Bücher zu Einzeltherapie

Hier gehen wir auf Bücher von Psychotherapeut*innen ein, wie z. B. Luigi Boscolo, Ivan Boszormenyi - Nagy, Luise Reddemann und Helm Stierlin. Zum einen beleuchten diese die Besonderheiten der Konzepte und der Methoden der Systemischen Therapie mit Einzelpersonen.

Zum anderen ergänzen sie den Systemischen Ansatz mit Herangehensweisen und Verfahren, die stärker auf innerliche psychische Ebenen fokussieren. Hierzu gehören beispielsweise Ihre Emotionalität, Ihre Seele und Ihr individuelles Erleben.

Systemische Einzeltherapie(Carl-Auer-Systeme 2000)

Luigi Boscolo und Paolo Bertrando Systemische EinzeltherapieLuigi Boscolo und Paolo Bertrando erweitern das Konzept und die Prinzipien der Systemischen Therapie auf die Therapie mit einzelnen Personen.

Anhand von ausführlichen Fallbeispielen verdeutlichen sie in ihrem Buch Systemische Einzeltherapie sehr anschaulich ihre Grundhaltung, ihre Sichtweise und ihr konkretes Vorgehen.

Unsichtbare Bindungen(Klett-Cotta 2006)

Ivan Boszormenyi Nagy Unsichtbare BindungenIvan Boszormenyi - Nagy und Geraldine M. Spark entwerfen in ihrem Buch Unsichtbare Bindungen eine Theorie der Bindungskräfte, die unausgesprochene Erwartungen und Verpflichtungen der Herkunftsfamilie für den Einzelnen entwickeln.

Anhand von anschaulichen Beispielen beschreiben sie, wie ungelöste Loyalitätsbindungen sich in aktuellen Beziehungskonflikten fortsetzen können.

Gefühle besser verstehen(Trias 2011)

Cornelia Dehner-Rau und Luise Reddemann Gefühle besser verstehenCornelia Dehner-Rau und Luise Reddemann beschreiben wie unsere Gefühle entstehen und unser Handeln beeinflussen.

Hierbei stützen sie sich auf Theorien wie der rational-emotiven Theorie von Ellis, der kognitiven Emotionstheorie von Lazarus und Erkenntnissen der aktuellen Hirnforschung.

In ihrem Buch Gefühle besser verstehen laden sie gleichzeitig mit zahlreiche Übungen immer wieder dazu ein, sich mit den eigenen Emotionen zu beschäftigen.

Ich und die anderen(Klett-Cotta 1994)

Helm Stierlin Ich und die anderenHelm Stierlin beschreibt in seinem Buch Ich und die anderen eine Geschichte der Systemischen Therapie, die das Individuum wieder vermehrt in den Mittelpunkt stellt.

Zentral ist hier der Begriff einer auf soziale Beziehungen bezogenen, aber dennoch autonomen Individualität.

Kribbeln im Bauch(mvg 2005)

Wolfgang Blohm Kribbeln im BauchDurch seine besondere Textgestaltung gelingt es Wolfgang Blohm, dass man schon beim Lesen seines Buches Kribbeln im Bauch die Bewusstseinsprozesse, die Haltung und die Stimmungen erfährt, die er als zentrale Werkzeuge auf dem Weg zu einer eigenverantwortlichen Gestaltung des eigenen Lebens ansieht.

Interessante Websites zum Thema Einzeltherapie

Auf folgenden Websites gibt es viele Hinweise auf weiterführende Literatur hinsichtlich systemischer Therapie und anderer Therapieverfahren wie z. B. tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Verhaltenstherapie. Hier können Sie sich auch über unterschiedliche psychische Diagnosen informieren.

systemisch.net

systemisch.netDie Website systemisch.net beinhaltet unter anderem ein nach dem ICD-10 sortiertes Literaturverzeichnis von 747 Publikationen zu dem Thema Systemische Therapie bei psychischen Diagnosen.

Institut für psychotherapeutische Information

Institut für psychotherapeutische InformationenDie Internetseite des IPSIS bietet eine ausführliche Sammlung von Artikeln, Literaturverweisen, Links und Adressen zu folgenden Schwerpunkten: belastende Lebenssituationen, psychische Krankheiten, Körper und Psyche, Therapieverfahren und Entspannung.

Psychiatrienetz

PsychiatrienetzDie Website Psychiatrienetz ist eine sehr informative Seite zu Themen wie Sucht, Schizophrenie oder Borderline, die von Organisationen wie z. B. der Aktion Psychisch Kranker (APK) und der Deutschen Gesellschaft für soziale Psychiatrie (DGSP) getragen wird.